KAJA - Körper, Leben und Bewusstsein

Was bedeutet Access Bars?

Access Bars sind Zugangspunkte (Energiepunkte), die sich auf unserem Kopf befinden. Bisher gibt es 32 bekannte Punkte, die den unterschiedlichen Lebensbereichen wie Geld, Kontrolle, Kreativität, Altern, Sexualität, Körper, Traurigkeit, Freude, Frieden, Zeit, Raum, Wahrnehmung, Güte, Dankbarkeit, Kommunikation und Selbstheilung entsprechen.

Zu was erhält man einen Zugang?

Es ist ein Zugang zum Bewusstsein, der uns unendliche Möglichkeiten und Perspektiven eröffnet, wie man eine Sache, Situation, Gedanke oder Gefühl betrachten kann.

Bewusstsein ist einfach zu „Wissen“, ohne die Situation in irgendeine Schublade aus Bewertungen zu stecken.

Stressige und scheinbar ausweglose Situationen im Alltag sind uns allen wohlbekannt. Wir wissen dann oft gar nicht, wie wir die entsprechende Lage bewältigen. Wir glauben nur mit ganz viel Anstrengung oder Schmerz ergeben sich unerwartete Lösungen und Möglichkeiten in der Handlung.

Genau in solchen Momenten verschaffen uns die Access Bars-Werkzeuge eine Leichtigkeit im Umgang mit der Situation, mehr Freiheit im Handeln sowie Neutralität mit uns selbst und unserem Umfeld.

Wie läuft eine Access Bars-Sitzung ab?

Nach einem kurzen Vorgespräch liegt der Bars-Empfänger wohlbehütet auf einer Liege. Der Bars-Geber berührt sanft die bestimmten Punkte (Bars) auf dem Kopf des Bars-Empfängers. Für beide zeigt sich ein entspannender Effekt, und es entsteht eine Bindung zueinander.

Es ist möglich, dass durch die magnetische Entladung der Bars sanftes Kribbeln, leichte Körperkontraktionen oder auch Wärme- und Kälteschübe entstehen.

Es kann auch sein, dass man Farben oder Bilder sieht.

Manche schlafen während der Sitzung ein, dies passiert sogar Menschen, die sonst eigentlich nur schwer entspannen.

Jede Sitzung wirkt und verläuft unterschiedlich auf den Bars-Empfänger.

Sie dauert ca. 1 Stunde.

Was bewirkt eine Access Bars-Anwendung?

Die Access Bars sind elektromagnetisch geladene Punkte und Linien am Kopf. Diese haben Verbindung zu unserem Gehirn, wo alles gespeichert ist.

Alles was wir in unserem Leben gehört, gesehen und erlebt haben, was uns geprägt hat durch Familie, Schule, Freunde, Religion, Nationalität, Medien, Beruf und gesellschaftliche Normen schafft uns ein Bild der „sogenannten Normalität“.

Viel davon ist aber manipuliert, da wir eine Klassengesellschaft sind.

Somit ist unsere Wahl keine freie und einzige Wahl, sondern eine Realität, die uns die Programmierung vorgibt und zwar in allen Lebensbereichen von Moralität bis zu Heilungsmöglichkeiten.

All das gibt uns eine bestimmte Lebensweise vor, die meistens nur eine bestimmte Richtung sieht und mit Trauma, angestauten Emotionen, Gefühlen und Ängsten verbunden ist.

Oft führen diese eingeschränkten Sichtweisen und Verhaltensweisen zu inneren Spannungen, Krankheiten und Konflikten.

Ein Überfluss an Gedanken führt zu Schlaflosigkeit, Depressionen, Wutanfällen und chronischer Unzufriedenheit.

Die gesellschaftlichen Anforderungen und die damit verbundene hohe Erwartungshaltung führt schon im Kindesalter zu Ängsten, Überforderung, Leistungsverringerung, Konzentrationsschwäche, Lerndefizite, reduzierte Aufnahmefähigkeit und im Erwachsenenalter zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Rückenbeschwerden und häufig Burnout.

Eine Access Bars-Sitzung kann auch zur Auflösung von einem Trauma führen, unabhängig davon, ob es sich um ein bewusstes oder unbewusstes Trauma handelt.

Diese Art von Trauma-Bewältigung ist viel leichter, schneller und effektiver als bekannte Methoden, da die daraus entstandene emotionale Ladung einfach transformiert wird und zwar rückwirkend bis zum Punkt der Entstehung.

Somit entfällt das Zwiebelprinzip, bei dem immer wieder aufs Neue das Thema Schicht für Schicht betrachtet und aufgearbeitet wird.

Auch das schlimmste Trauma hat die Möglichkeit aus dem Fokus vom Leben zu verschwinden.

Jeder Mensch besitzt so etwas wie eine riesige Festplatte mit all den festgelegten Programmen und Dateien, die das eigene Leben bestimmen und führen.

Die Access-Bars räumen unsere Festplatte wie ein Clearing-Programm auf, damit mehr Speicherplatz, eine andere Anordnung, eine klare Übersicht und Raum für Neues entsteht, was man bewusst gestalten kann.

Viele Lebensbereiche können sich dadurch verändern. Die Beziehungen mit Familienmitgliedern, Arbeitskollegen, Partnern oder Freunden können freudiger und offener werden.

Die Lernfähigkeit steigert sich, viele scheinbar ungelöste Probleme mit dem Umfeld werden bedeutungslos. Durch die Eliminierung von mentalen Spannungen verändert sich auch die Realität vom Körper.

Es passiert sehr oft, dass Schmerzen gemildert werden oder verschwinden, feste Diagnosen verändern sich. Es kann sogar zu einer spontanen Heilung kommen. Oft verändert sich die gesamte Lebenseinstellung, man geht gelassener, entspannter, kraftvoller und wirkungsvoller durchs Leben.

Jede Sitzung entspannt nachhaltig unsere Gehirnareale und wirkt wie ein meditativer Zustand, dessen Effekt man normalerweise nur mit Mühe und regelmäßiger Übung erreicht.

Die Access Bars sind auch ein Phänomen des bedingungslosen Empfangens, was nichts mit einer Schwangerschaft zu tun hat und nur für Frauen ist.

Empfangen bedeutet annehmen, ohne etwas dafür zu tun.

Es ist ein sehr inniger Zustand, der uns zu unserem Ursprung bringt.

All diese Informationen und dieser Text basiert auf meinen Erfahrungen mit Access Bars, Erfahrungen meiner Kunden und Kollegen, Wissen von Access Consciousness, Erkenntnissen aus der Quantenphysik und modernen wissenschaftlichen Studien der Medizin und Gehirnforschung.

Da wir in einem Land leben, in dem das Rechtssystem, Kontrolle und Ordnung einen extrem hohen Stellenwert hat und dadurch viele unkonventionelle Heilungsmethoden noch keinen Raum gefunden haben, kann ich hiermit rechtlich keine Heilversprechen abgeben, sondern kann nur berichten das diese Methode mich aus einem Trauma befreit hat, das in der Gesellschaft als eines der am schwersten bewerteten traumatischen Erfahrung gilt.

Mein Körper hat sich auf allen Ebenen verändert und es entstand in allen Lebensbereichen viel mehr Leichtigkeit, Freude, Gelassenheit und Vertrauen.

Sie können bei mir Access Bars-Einzelsitzungen buchen und ich biete Gruppenkurse an, in denen ich diese Technik als berechtigte zertifizierte Access Consciousness ® Facilitatorin (Ausbilderin) unterrichte.

Access Bars Anwendungen können von jedem erlernt werden und finden Anwendung im therapeutischen Bereich, sowie im pragmatischen Gebrauch des Alltags.

Auch Kinder können Access Bars geben sowie empfangen und bis zum 16. Lebensjahr kostenfrei an den Kursen teilnehmen.

Access Bars Anwendungen sind derzeit schulmedizinisch noch nicht anerkannt und der Komplementärmedizin/Alternativmedizin zuzurechnen. Sie ersetzen keine ärztliche Behandlung.

Sagt die Seele zum Körper:
Sag du’s ihm. Auf mich hört er nicht!

(Ursprung unbekannt)